Im Zeichen des Kreuzes

ISBN 3-933757-00-2
  • Description
  • More Details
Buch: Von den mittelalterlichen Bistümern zum Bistum Berlin - Ein Gang durch 1000 Jahre Kirchengeschichte
Dieter Hanky
Im Zeichen des Kreuzes

Sachgruppe: Kirchengeschichte, Sprache: Deutsch
Umfang: 144 Seiten, ca. 350 Abbildungen
Format: H 22,7 x B 24,5cm, 1,8cm dick
Einband: gebunden, Hardcover mit Leinenbezug (!) und Schutzumschlag
© 1998 Erzbistum Berlin/SERVI Verlag
Restauflage, reduzierter Preis in diesem Shop: statt 17,95 nur 8,95

Wie alt ist die Kirche in der Mark Brandenburg, in Pommern, in Berlin? Welches Erbe verwaltet sie heute? Der Autor Dieter Hanky versucht auf sehr interessante Weise diesen Fragen nachzugehen, ohne den Anspruch wissenschaftlicher oder historischer Vollständigkeit. Der Leser durchschreitet eine Spanne von tausend Jahren, in der das Wirken Gottes in der Geschichte ebenso deutlich wird, wie das Bemühen ungezählter engagierter Menschen in dieser Region. Haben wir Heutigen Grund auf die Geschichte stolz zu sein, können wir uns auf Lorbeeren ausruhen? Für beides gilt wohl ein Nein. Wer das Erbe verwaltet, muß es auch pflegen. Auch heute fordert diese Pflege den ganzen, auch missionarischen Einsatz. Neue Aspekte und ungewohnte Sichtweisen machen dieses Werk zu einer unverzichtbaren Lektüre für alle Geschichtsinteressierten und es bietet gleichzeitig viele Möglichkeiten zum Nachschlagen und Erinnern.

Dieter Hanky - Jahrgang 1931

Nach ehrenamtlicher Jugendarbeit seit 1958 hauptamtlich im Dienst der Kirche: 1958 bis 1968 Bildungsreferent im Bischöflichen Jugendamt Berlin, von 1968 bis 1982 Geschäftsführer des Katholikenausschusses/Diözesanrates der Katholiken, 1982 bis 1985 Mitarbeiter im Bischöflichen Seelsorgeamt für Organisation und Koordination und Mitbegründer/Redakteur der „Informationen für Mitarbeiter in den Gemeinden“, 1985 bis 1995 Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit des Bischöflichen Ordinariats Berlin und Leiter der Bischöflichen Pressestelle. 1974 bis 1982 Vertreter des Diözesanrates im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, 2. Geschäftsführer des 86. Deutschen Katholikentages 1980 in Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen über Jugend- und Kirchenthemen in Zeitungen und Zeitschriften und langjähriger Referent zur aktuellen Berlingeschichte und zur Situation der Kirche im geteilten Berlin. Letzte Veröffentlichungen: Der BDKJ im Landesjugendring, in: Michael Wedell (Hrsg.), Gemeinsam sind wir Kirche, Morus-Verlag Berlin 1997 und (gemeinsam mit Waltraud Bilger): Erzbistum Berlin 1930 - 1996, Daten – Fakten – Zahlen, Pressestelle des Erzbistums Berlin (Hrsg.) Berlin 1997. Dieter Hanky lebt seit 1995 im Ruhestand in Berlin-Wilmersdorf.